SEO für Facebook Fanpages

von elcario am 12. Dezember 2009

Ihren XING-Kontakten zeigen

Vor ein paar Tagen bin ich auf den Leitfaden für Facebook SEO von Justi Smith bei insidefacebook.com gestoßen und hatte mir eigentlich vorgenommen, den Artikel zu übersetzen und hier im Detail zu besprechen. Dies hat Thomas Huttner aber schon für uns erledigt und sogar ein nettes Dokument erstellt, welches ich hier am Ende hinzugefügt habe.  Dennoch möchte ich nochmal die Kernaussagen zu Facebook SEO in drei Punkten zusammenfassen.

1. Benennung

Beachtet bei der Erstellung der Facebook-Fanpage, dass möglichst alle Informationen (Slogan, Firmenname) mit in den Titel gelangen und dass der Firmenname auch der Username ist, da sich daraus die URL http://www.facebook.com/username ergibt.

2. Content

Bringt in der “About” Textbox auf der Fanpage-Startseite und im Infotab eure Keywords unter.  Ja, mehr nicht.

3. Verlinkung

Verlinkt Eure Fanpage von den Firmenhomepages und aus den Fanpages per Newsposts zurück. Weitaus wichtiger ist aber, dass die interne Verlinkung gesteigert wird. Dies geschieht durch User, die Eure Fanpage abonnieren und auf ihren Profilseiten rückverlinken. Viele User sind mit einer guten internen Verlinkung gleichbedeutend.

Fazit

SEO für Facebook Fanpages ist wenig sensationell und wird meist schon automatisch (der gesunde Menschenverstand) abgedeckt. Der Leitfaden taugt eher dazu die eigenen Seiten zu prüfen und vielleicht an der einen oder anderen Ecke nachzubessern. Mit der richtigen internen und externen Verlinkung sollte es ein Leichtes sein mit “Firmenname Facebook” oder “Firmenname Fanpage” in den SERP ganz oben zu stehen.

GD Star Rating
loading...

Verwandte Artikel:

  1. Google Analytics für Facebook Fanpages Es gibt jetzt endlich eine Möglichkeit die Facebook Fanpages per Google Analytics zu tracken. Die ganze Prozedur erscheint auf den...
  2. Facebook Social Search Bereits am letzten Dienstag hat Facebook die neue, in die Hauptseite integrierte Social Search allen Nutzern zugänglich gemacht. Das Besondere...
  3. FHM: Facebook statt Webseite Wie der Mediendienst Kress heute berichtete, wurde das Online-Portal der FHM (fhm-online.de) komplett vom Netz genommen und stattdessen wird nur...

Über den Autor: Sebastian Cario

Ihren XING-Kontakten zeigen
  • http://www.facebook.com/Sefzig.net Andreas Sefzig

    Was ist denn das für ein Post? Schreib über nichts, was Du nicht gut kennst! Korrekturen:

    Thomas Hutter warnt zurecht davor, im Fanpage-Namen zu spammen. Zudem dürfen dort keine Facebook-eigenen Bezeichnungen verwendet werden (wie man aus dem letzten Absatz (“Firmenname Facebook” oder “Firmenname Fanpage”) herauslesen könnte), sonst riskiert man eine Sperrung.

    Und wo ich schon anfange genauer hinzuschauen: Eine Fanpage-Startseite kann durchaus auch ein Custom Tab sein, gemeint ist wohl die Profilbox auf Pinnwand und Info.

    Nichts für ungut :D Weitere Tipps: In der Profilbox einen Link zur Homepage setzen, mit 'http://' davor. Fanpage für alle (auch nicht-eingeloggte Besucher) freigeben.

  • elcario

    Hallo Andreas,

    ich freue mich ja immer über konstruktive Kritik an meinen Beiträgen, aber irgendwie kann ich deine Anmerkungen hier nicht nachvollziehen. Ich habe nirgendwo dazu aufgerufen Facebook- eigene Bezeichnungen zu verwenden (warum auch?) und von Spam steht auch nirgends was. Also ich weiß nciht, worauf du Dich beziehst. Außerdem ist der Post ja auch nur eine extrem kurze Zusammenfassung vom Whitepaper.

    Der Tip mit dem Link in der Profilbox ist nicht schlecht, aber hat sich (genau wie das Freischalten für alle) als Quasi-Standard schon durchgesetzt.

Previous post:

Next post: